Untersuchungen

Wir beraten Sie zu Beginn der Schwangerschaft, welche Untersuchungen bei Ihnen sinnvoll sind, und sprechen mit Ihnen über richtige Verhaltensweisen und Risiken. 

mehr hier

Sonographie

Die Sonographie ist eine beliebte Methode für werdende Eltern, sich vom Wohlbefinden und dem Wachstum des Kindes zu überzeugen und schon vor der Geburt eine intensive Bindung zum Kind aufzubauen.

mehr hier

NIPT

Bei diesem vorgeburtlichen Test, der ab der 10. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden kann, handelt es sich um ein relativ neu entwickeltes Verfahren, mit dem sich Anteile des kindlichen Erbgutes (DNA) aus dem mütterlichen Blut isolieren lassen.

mehr hier

Ersttrimesterscreening

Zwischen der 12. und 14. Schwangerschaftswoche besteht die Möglichkeit, chromosomal bedingte Fehlbildungen – wie etwa das Down-Syndrom (Trisomie 21) – mittels einer kombinierten Blut- und Ultraschalluntersuchung abzuschätzen.

mehr hier

Blutzuckerbelastungstest

Nach den Mutterschaftsrichtlinien wird lediglich ein orientierender Blutzuckerbelastungstest mit 50 g Glucose angeboten, der einen schwangerschaftsbedingten Diabetes zu 82 % diagnostizieren kann. 

mehr hier

Infektionen

Zytomegalie (CMV), Toxoplasmose, Ringelröteln (Parvovirus B19), Listeriose, Windpocken

mehr hier

Streptokokkentest

Mit diesem Abstrich aus der Scheide können in der 35. bis 38. Schwangerschaftswoche Bakterien - sogenannte Streptokokken der Gruppe B – gefunden werden.

mehr hier

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). In der Schwangerschaft soll die Behandlung mit Akupunkturnadeln entspannend wirken.

mehr hier